Samstag, 4. Januar 2014

Neue Werke, wiedergefundenes und Wände


Huhu!
Endlich habe ich Zeit, wieder zu bloggen. Die letzten Tage waren sehr anstrengend und endlich habe ich ein freies Wochenende! Nein, sogar ganze 3 Tage am Stück denn durch einen Tausch mit einer Kollegin, habe ich nun am 6.Januar auch frei *yippie*

Heute morgen wurde hier erst einmal alles "entweihnachtet", eigentlich bleibt es bei uns sonst immer bis zum 6. aber nächste Woche wird mir die Zeit fehlen und ehrlich gesagt, ich konnte es auch nicht mehr sehen. Die Stimmung und der Zauber ist nach Weihnachten einfach vorbei. Nun ist hier alles wieder schön leer und frisch, herrlich!

Beim Staubsaugen unter dem Sofa habe ich etwas gefunden - erinnert ihr euch noch an die Eierbecher die ich verschenken wollte und die plötzlich verschwunden waren als ich sie verpacken und verschicken wollte? Tja, hätte ich mal gleich unter's Sofa geschaut, denn da lagen sie. Meine Vermutung, dass die Katzen sie zum Spielen benutzt haben wurde bestätigt und dabei sind sie dann wohl unter das Sofa gerutscht. Zufällig sind wir morgen bei den lieben Menschen eingeladen, zu denen sie sollten und daher passt es ganz gut, kann ich sie mitnehmen :-)

Später habe ich endlich wieder die Nähmaschine geschwungen, hatte schon richtige Entzugserscheinungen *hihi* Und entstanden sind 2 runde Tischsets, 2 Teekannen und eine Tasche - war ich nicht fließig heute? *grins*






Ich habe das erste Mal mit der Nähmaschine appliziert, bisher habe ich alles per Hand gemacht aber so gefällt es mir natürlich deutlich besser und so schwer war es gar nicht.






Die Teekannen sind im Tildabuch als Nadelkissen aber ich finde sie so süß, dass sie einen Platz auf dem Esstisch finden werden. Sie passen auch toll zu meiner Tassentilda oder?






Zuletzt ist noch diese Tasche entstanden, man kann sie als Wendetasche benutzen, wahrscheinlich wird sie den Weg zu meiner Mutter finden, ich habe ihr schon soo lang eine große Tasche versprochen!


Der Stoff ist grau mit weißen Punkten, durch das Licht sieht es so braun aus. Das Futter ist hellgestreift.


In letzter Zeit überlege ich immer wieder und es juckt mich so in den Fingern, meine grüne Streifentapete einfach hellrosa zu überstreichen, grün ist eigentlich so gar nicht meine Farbe, die Tapete ist noch von der Vorbesitzerin, sie hatte das ganze Wohn- & Esszimmer mit dieser Tapete und ich habe alles weiß tapeziert bevor wir eingezogen sind bis auf 2 1/2 Wände.

Meint ihr das geht, einfach überstreifen? Oder doch lieber so lassen und irgendwann die Tapete komplett weg und Neutapezieren?

Liebste Grüße,









Kommentare:

  1. Hallo Lola,
    da wirst Du bestimmt zweimal drüber streichen müssen, aber probier es einfach mal aus.
    Abreißen und neu kleben kannst Du immer noch.
    Und ich werde jetzt jeden Monatsanfang ein Kalenderbild zeigen, Danke für Deinen Vorschlag.
    Dir einen schönen Abend und morgen viel Spaß bei Eurem Besuch,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lolá,

    ich will morgen auch die ganze Deko wegtun...du hast so Recht, es ist nach Weihnachten einfach nicht mehr Dasselbe.
    Deine Teekannen gefallen mir richtig gut!
    Und ich hab schon dunkelblaue Tapete ganz hellgelb überstrichen...es geht also. Man braucht aber mehere Anstriche.

    Ich wünsche dir noch 2 schöne freie Tage!

    Liebe Grüße Constance

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lola,
    superschöne Dinge hast du da gezaubert, die Teekannen sind ja sowas von süß, total niedlich!Aber auch die anderen Sachen sind einfach wunderschön ;o)! Ich glaube ich würde die Tapete einfach überstreichen ;o)...ich denke abreißen kannst du immer noch, wenn es nicht klappen sollte ;o).Den Teller habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen, habe gerade mal drauf geschaut, er kommt von "Adelheid", einen guten Start in die neue Woche und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen